Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Ohrläppchenkorrektur nach Tunnel und ausgerissenen Ohrlöchern

Die Löcher die nach einem Tunnel, grossen Piercings oder ausgerissenen Ohrringen zurückbleiben können im Alltag sehr störend und schwer zu verdecken sein.

Dafür gibt es eine kleine und schnelle Lösung.

Bei der Ohrläppchenplastik wird das gedehnte und ausgerissene Läppchen wieder so rekonstruiert und vernäht, so dass nachher fast nichts mehr zu sehen ist.


Dauer des Eingriffs

45 Minuten

Gesellschaftsfähig

sofort

Schmerzen

minimal - Lokalanästhesie

Erfahrungen

Fadenzug nach 10-14 Tagen

Besonderheiten

  • Ist auch in Kombination mit anderen Eingriffen möglich

Kosten

Ab 1.000 €

Termin vereinbaren

Vor der Behandlung

Vor der Behandlung findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Wir planen gemeinsam wie wir die Ohrläppchen rekonstruieren und wie die weitere Nachsorge aussieht.

Nach der Behandlung

Nach der Operation gibt es ein kleines Pflaster das sich gut verdecken lässt. Nach 10 bis 14 Tagen ziehen wir die Fäden und dann sollten Sie noch etwas Narbenmassage machen. Nach paar Wochen wird man fast nichts mehr sehen.

Besonderheiten

Dieser kleine Eingriff verhilft sofort zu mehr Selbstvertrauen. Auch wenn sich ausgerissene Ohrlöcher durch spezielle Clips verbergen lassen, kann man durch diesen Eingriff schnell wieder zu einem normalen Ohrläppchen kommen. Sie können die Ohren danach auch wieder piercen lassen. Allerdings erst wenn alles gut abgeheilt sind und die Narben weich sind. (ca 6 Monate).

Zum Seitenanfang