Brustimplantatentfernung

Wenn es einfach nicht mehr zu Ihnen gehört

Obwohl Brustimplantate heutzutage sehr sicher sind und Millionen von Frauen glücklich sind mit ihren Implantaten können Frauen auch zu dem Punkt kommen wo sie eine Entfernung der Implantate wünschen.

Das kann entweder aufgrund von Beschwerden sein wie z.B Schmerzen, einer Kapselfibrose, Fremdkörpergefühl oder weil ihnen das ästhetische Ergebnis nicht mehr gefällt.

 

Manche Frauen sprechen auch von anderen körperlichen Beschwerden. Das wird häufig unter dem Begriff Breast Implant Illness (BII) beschrieben. Die angesprochenen Beschwerden können ganz unterschiedlich aussehen.

Derzeit gibt es allerdings keine wissenschaftliche Grundlage, dass die Beschwerden mit den Implantaten zusammenhängen.

Wichtig ist aus zu schliessen, dass keine andere Grunderkrankung vorliegt.

Es kann nämlich sein, dass die Entfernung der Implantate nicht zu einer Besserung der Beschwerden führt.

Nichtsdestotrotz lassen sich Frauen die Implantate wieder entfernen und sind mit der Entscheidung sehr glücklich.

 

Bei der Operation werden beide Implantate entweder ganz mit der Kapsel (En-bloc) oder nur ein Teil der Kapselentfernt.

Danach muss sich die Brust wieder erholen und es wird 6-12 Monate dauern bis das Gewebe wieder eine Form angenommen hat.

Es besteht weiter die Möglichkeit der Brust mit Eigenfett wieder Volumen zu geben oder eine Bruststraffung durchzuführen.

Häufig führe ich dies aber erst in einem zweiten Eingriff durch.

Dauer des Eingriffs

90 Minuten

Erfahrungen

Auch als Kombination mit Eigenfett oder Bruststraffung möglich

Gesellschaftsfähig

Nach 7 Tagen

Besonderheiten

Besonders natürlich

Schmerzen

minimal

Kosten

Ab 3000 €

Vor der Behandlung

Vor der Behandlung findet ein ausführliches Beratungsgespräch über die Möglichkeiten und welche Methode individuell am besten ist.

Bevor wir die Operation durchführen können ist außerdem ein Ultraschall oder eine Mammographie der Brust notwendig. Das sollte die Frauenärztin oder der Frauenarzt für Sie durchführen.

Wenn die erste Operation von einem anderen Arzt oder Ärztin durchgeführt wurde ist es hilfreich, wenn Sie alle Unterlagen und vor Allem Ihren Implantatpass zum Beratungsgespräch mitbringen.

Nach der Behandlung

Da die OP in Vollnarkose stattfindet ist es ratsam die erste Nacht in der Klinik zu verbringen. Die erste Woche nach dem Eingriff ist man etwas eingeschränkt, daher empfiehlt es sich, sich in dieser Zeit Urlaub zu nehmen und wenn man Kinder hat sich unbedingt Hilfe in Haus zu holen. Duschen kann man Bauchnabelabwärts sofort und die Brust nach 1 Woche. Wenn zusätzlich eine Straffung der Brust erfolgt ist zeigen wir Ihnen dann auch spezielle Narbenmassage

6 Wochen lang sollte man einen guten Stütz-BH oder Sport-BH tragen. In dieser Zeit muss man auch auf Training des Oberkörpers verzichten. Fliegen oder in Urlaub fahren kann man eigentlich sofort, jedoch sollte man beachten, dass in den ersten 2 Wochen mehrere Nachkontrollen sind und daher empfiehlt es sich erst danach zu fahren oder fliegen.

Ein Endergebnis ist nach 6-12 Monaten zu erwarten.

Besonderheiten

Bei der Entfernung der Implantate sorgen sich viele Frauen darum wie die Brust danach aussehen wird. Das ist von Frau zu Frau sehr verschieden und hängt sehr mit der Anatomie vorher, der Grösse der Implantate und der Gewebebeschaffenheit ab.

Kurz nach der OP wird die Brust sehr befremdlich aussehen, geben Sie ihr jedoch etwas Zeit damit das Gewebe sich erholen kann.

Ich empfehle meistens zu einem zweizeitigen Vorgehen. Das bedeutet das im ersten Schritt die Implantate entfernt werden und nach 6 Monaten eine erneute Beratung stattfindet ob ein Eigenfetttransfer oder eine Straffung sinnvoll ist.

 
 
 

Dr. Maria Boyce

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Vor einem möglichen Eingriff gibt es viele Fragen. Am besten lassen sich diese im persönlichen Gespräch klären.  Schreiben Sie mir einfach

Klinik Floridsdorf

Brünnerstrasse 68

1210 Wien

Tel:+43 664 204 3774

mail: info@drmariaboyce.com

  • Instagram